Voltigierer zeigten in Käcklitz ihr Können / 13 Medaillen bei Kreis-Kinder- und Jugendspielen vergeben

Gewannen Gold bei den Galopp-Schritt-Gruppen: Die Turner von Klötze II, hier gerade bei einer Kürübung.Fotos: Meike Schulze-Wührl Volksstimme

Käcklitz l So viel steht fest: Es gehören schon Mut, Körperbeherrschung und viel Balance dazu, auf einem Pferd, das sich – im Idealfall ruhig und gleichmäßig – im Schritt oder Galopp an der Longe auf einem großen Zirkel bewegt, zu turnen und akrobatische Kunststücke zu absolvieren. Mädchen und Jungen aus der Altmark und benachbarten Regionen zeigten beim Voltigiertag in Käcklitz, wie gut sie in dieser besonderen Sportart bereits sind. Für die Teilnehmer aus dem Kreisreiterverband Salzwedel gab es neben dem Applaus vom begeisterten Publikum auch Medaillen, da für sie auch die Kreis-Kinder- und Jugendspiele anstanden.

Zehn Voltigiergruppen aus fünf Vereinen sowie elf Zweierpaare und 15 Einzelvoltigierer stellten sich den kritischen Augen von Preisrichterin Hannah Moderow. Die vergab für die einzelnen Pflicht- und später Kürelemente Wertnoten, die schließlich eine Endnote ergaben. Die höchste Note des gesamten Tages bekamen Jessica Grosse und Helene Doose vom gastgebenden Verein, die mit einer 6,32 den Wettbewerb der Duos klar dominierten.

Am Erfolg beteiligt waren auch Voltigierpferd Dorina, Longenführerin Claudia Constabel und Dorthe Köhn. Sie half den Akrobaten aufs Pferd, so wie es beim Voltigieren im Schritt vorgeschrieben ist. Der Sieg bedeutete zugleich Gold bei den Kinder- und Jugendspielen.

Maja Koke und Johanna Henke dominierten beim Doppelvoltigieren und holten sich die goldene Schleife und die Goldmedaille.

Klötzer Teams ganz vorn bei Galopp-Schritt-Gruppen

Für Jessica Grosse war es die erste von zwei Goldmedaillen an dem Tag. Hinter Eveline Pätz aus Oschersleben im Einzelvoltigieren (Pflicht im Galopp, Kür im Schritt) Zweite geworden, stand sie auch hier in der Medaillenwertung ganz oben. Über Gold freuten sich darüber hinaus die Voltigierer aus Güssefeld, die den Gruppenwettbewerb (Schritt-Schritt) Jahrgang 2006 und jünger gewannen. Die Turner vom SV Engersen holten Gold bei den Schritt-Gruppen Jahrgang 2002 und jünger. Und bei den Galopp-Schritt-Gruppen turnten die Kinder von Klötze II an ihren Vereinskameraden von Klötze I vorbei.

„Es war ein gelungener Voltigiertag“, zog Eike Mehlhorn als Vorsitzende des RFV Käcklitz ein erstes Fazit. „Und wir hatten so eine Glück mit dem Wetter“, freute sie sich, dass am frühen Nachmittag eine dicke dunkelgraue Regenwolke am Reitplatz vorbeigezogen war.

Dazu, dass der Verein im 23. Jahr nach seiner Gründung einen erfolgreichen Wettkampftag durchführen konnte, hätten viele Helfer beigetragen.

Pin It on Pinterest

Share This