Gardelegen 1

Der neu gewählte Vorstand samt Kassenprüfern und Ehrenrat freut sich auf vier Jahre konstruktiver Zusammenarbeit. Fotos: Matthias Lübke

Vereinschef vom größten Sportverein der Hansestadt bei Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt / Drei Mitglieder mit Ehrennadel ausgezeichnet

Gardelegen l Die Sportvereinigung Gardelegen (SVG) ist der größte Verein in der Hansestadt und auch im Kreis vorn dabei. Nach vier Jahren war es nun wieder soweit und es stand eine ganz besondere Jahreshauptversammlung an, denn es musste wieder ein neuer Vorstand gewählt werden. Im Handwerkersaal des Schützenhauses trafen sich die Mitglieder und der Vorsitzende Maik Schumacher begrüßte alle Anwesenden.

Die Leitung der Zusammenkunft übernahm anschließend Sportfreund Matthias Lübke. Um die elf Tagesordnungspunkte abzuarbeiten hatte er eine Stunde eingeplant, da es anschließend in den gemütlichen Teil übergehen sollte. Neben den Formalien waren die wesentlichen Punkte jedoch der Rechenschaftsbericht der vergangenen Legislaturperiode, die Ehrungen und natürlich die Neuwahl des Vorstands. Der Vorsitzende Maik Schumacher berichtete folglich über die vergangenen Jahre. Die Mitgliederzahl ist von 400 Mitgliedern in 2011 auf fast 500 im Jahre 2015 angestiegen, während die Statistik auf Kreisebene leicht rückläufig ist.

Silvia Skandera (v.l.), Mandy Feja und Lore Richter erhielten vom Vereinschef Maik Schumacher die Ehrennadel des LSB in Silber

Silvia Skandera (v.l.), Mandy Feja und Lore Richter erhielten vom Vereinschef Maik Schumacher die Ehrennadel des LSB in Silber

Im Gegensatz zu manch anderem Verein lobte Schumacher die bunt gemischte Altersstruktur, die sich positiv auf die ehrenamtliche Arbeit ausübt. Egal ob Christin Schulze mit ihren zarten 25 Jahren oder Dieter Haering mit seinen erfahrenen 73 Jahren, jeder leistet seinen individuellen Beitrag. Mit den Abteilungen Reha-Sport, Freizeit und Erholung, Gymnastik und Tanz, Schach, sowie Volleyball wird bei der SV Gardelegen einiges geboten. Vom Breiten- bis zum Wettkampfsport ist für Jung und Alt alles dabei. Egal ob schweißtreibendes Training, Turniere, Entspannungsübungen, Konzentrationsübungen oder gemeinsame Zusammenkünfte, die zum Vereinsleben dazu gehören, bei der SVG gehört dies zum Selbstverständnis. Der Vorsitzende hob auch das Selbstverständnis hervor, dass wir als Verein auch für die Hansestadt Gardelegen da sein wollen und unseren Beitrag für die Gesellschaft, die Gemeinschaft zu stärken, gerne mit möglichst vielen Mitgliedern und Freunden des Vereins teilen wollen. Ehe es zur Wahl kam wurden verdiente Sportfreundinnen mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Silber ausgezeichnet. Silvia Skandera, Mandy Feja und Lore Richter konnten sich über eine Urkunde und die Anstecknadel, die sie sich für viele Jahre in denen sie sich für den Verein eingesetzt haben verdienten, freuen.

Bei der Wahl, die Schachfreund Egon Daugs leitete, gab es stets Einstimmigkeit bei der Besetzung des Vorstandes bei dem Maik Schumacher auch weiterhin den Vorsitz haben wird und er gemeinsam mit Marion Markus, Nicole Brückner, Christin Schulze, Dieter Haering, Angela Wiesig, Mike Linow und Matthias Lübke die Geschicke des Vereins leiten wird.

Als Kassenprüfer werden Silke Zumpe und Isabelle Brückner aktiv sein. Der Ehrenrat besteht künftig aus Ursula Krause, Dr. William Pickhahn und Elke Maaß.

Pin It on Pinterest

Share This