Turnerin Paula Vogel aus Güssefeld zeigte auf dem Pferderücken ihr Können. „Das hat sie schön gemacht“, lobte die Preisrichterin.

Turnerin Paula Vogel aus Güssefeld zeigte auf dem Pferderücken ihr Können. „Das hat sie schön gemacht“, lobte die Preisrichterin.

Von Meike Schulze-Wührl

Käcklitz l „Ich staune, dass ihr so viele Gruppen hier habt“, zeigte sich Gabriele Eickmeyer beeindruckt, als sie auf Einladung des Reit- und Fahrvereins (RFV) Käcklitz als Preisrichterin in Aktion war. Sage und schreibe 13 Voltigiergruppen, sechs Duos und zehn Einzelvoltigierer aus sieben Vereinen stellten beim Voltigiertag ihr Können unter Beweis und wagten den Vergleich mit anderen. „Von so einer tollen Resonanz können andere Vereine nur träumen.“

Und was der Preisrichterin präsentiert wurde, konnte sich durchaus sehen lassen. Zu allererst war das ein fein hergerichtetes Wettkampfgelände mit sorgfältig präpariertem Longierzirkel und allerlei Drumherum wie Stände mit Speis und Trank und auch solche, an denen es beispielsweise neue Voltigierbekleidung zu erwerben gab.

Für die Käcklitzer (hier bei der Schritt-Kür) gab es dreimal Gold.

Für die Käcklitzer (hier bei der Schritt-Kür) gab es dreimal Gold.

Bei der Vorbereitung hatten sich die Gastgeber um die Vereinsvorsitzende Eike Mehlhorn in gewohnter Manier alle Mühe gegeben, ein freundliches Ambiente zu schaffen – was ihnen auch gelang. Bei den Wettbewerben fieberte Gabriele Eickmeyer dann mit jedem einzelnen Turner mit, beim Gruppenvoltigieren genauso wie bei den Doppel- und Einzelpräsentationen. Da war immer mal wieder ein leises Bedauern zu hören, wenn einem Turner eine Übung nicht ganz so gelang und sehr oft auch Lob. Und damit die jungen Akrobaten selbst auch wissen, wie die Platzierungen zustande kamen, und was noch verbesserungswürdig ist, diktierte Eickmeyer ihren Schreiberinnen Nicole Hoffmann und Helen Benecke Anmerkungen in die Protokolle, die jeder mit nach Hause bekam.

Eingebettet in den Voltigiertag waren auch die Kreis-Kinder- und Jugendspiele in dieser besonderen Pferdesportart. Gold, Silber und Bronze gab es pro Prüfung für die Teams und Turner, die die jeweils drei besten des Kreis-Reiter- und Pferdezuchtverbandes Salzwedel waren. Zwei Goldmedaillen blieben dabei gleich bei den Gastgebern. Aber nicht nur deshalb fällt deren Fazit mehr als positiv aus.

„Es war schön, mitzuerleben, mit welchem Eifer und welcher Freude unsere eigenen Voltigierer und auch die Gäste, hier am Start waren und wie engagiert unsere fleißigen Helfer alles reibungslos über die Bühne gebracht haben, um allen einen schönen Tag zu bereiten“, so Eike Mehlhorn.

 

Die Käcklitzer Akrobaten präsentierten beim Voltigiertag auch ihre neue Wettkampfbekleidung.Fotos: Meike Schulze-Wührl

Die Käcklitzer Akrobaten präsentierten beim Voltigiertag auch ihre neue Wettkampfbekleidung.Fotos: Meike Schulze-Wührl

Preisrichterin Gabriele Eickmeyer (Mitte) und die Schreiber Nicole Hoffmann (links) und Helen Benecke applaudierten den Akteuren.

Preisrichterin Gabriele Eickmeyer (Mitte) und die Schreiber Nicole Hoffmann (links) und Helen Benecke applaudierten den Akteuren.

Pin It on Pinterest

Share This