Judo Kinder- und Jugendspiele des Kreissportbundes Altmark West / PSV Gardelegen ein guter Gastgeber

Gardelegen l Tolle Stimmung, super Techniken und viel Gold gab es am Sonnabend bei den Kreisjugendspielen des KSB Altmark West im Judo in der „Willi-Friedrich-Sporthalle“ in Gardelegen zu sehen. Diese Kreisjugendspiele standen wieder ganz im Zeichen der Judowerbung.

Nelly Nagelmüller (Gardelegen) hatte hier ihre Gegnerin in der Festhalte. Sie gewann in der Altersklasse U11 bis 26 Kilogramm die Goldmedaille. Fotos: Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Insgesamt fanden 55 Teilnehmer/innen (37 Jungen und 18 Mädchen) den Weg in die Gardelegener „Willi-Friedrichs-Halle“ und stritten um die Medaillen des KSB. Der Gastgeber PSV Gardelegen um Hagen Wernecke stellte gleich 31 Starter.

Viele der jüngsten Judoka standen an diesem Tag das erste Mal auf der Matte und versuchten sich in der japanischen Kampfsportart. Man konnte ihnen förmlich ansehen, dass sie das, was sie gelernt haben auch anwenden wollten, um als Sieger von der Matte zu gehen.

Gardelegens Oskar Müller hatte den Salzwedeler Salim Boriew in der Umklammerung und gewann diesen Kampf sicher.

Neben den Gastgebern und den dazugehörigen Judokas des Talentestützpunktes des PSV Gardelegen, der in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge Talentestützpunkt ist, nahmen auch Sportler des PSV Salzwedel und Gäste aus Haldensleben, Hennef (NRW) und Berlin an dieser Veranstaltung teil.

Aufgrund der vielen Alters-und Gewichtsklassen, die es beim Judo gibt, gab es natürlich auch viele Goldmedaillen.

Nachdem die Jüngsten ihr Können gezeigt hatten, ging es bei den Jugendlichen erst richtig los. Zu lautstarken Anfeuerungsrufen kam es immer wieder, wenn Gardelegener Judoka auf die starken Hennefer Judoka trafen. Die gastierten wieder in Zichtau zum Trainingslager. Am Ende jeden Kampfes schüttelten sich die Konkurrenten aber immer die Hand oder klatschten ab. So ist Judo nun mal. Einer gewinnt, einer verliert und am Ende sind alle wieder Freunde.

In der Gesamtwertung siegten die Judoka des PSV Gardelegen vor dem JC Hennef, die sich wiederum den vom PSV Gardelegen gestifteten Pokal für die beste Gästemannschaft sicherten.

Mannschaftswertung 1. Platz: PSV Gardelegen23 / 7 / 1 2. Platz: JC Hennef13 / 2 / 0 3. Platz: Haldensleber JC2 / 2 / 0 4. Platz: PSV Salzwedel2 / 0 / 2 5. Platz: PSV Olympia Berlin1 / 0 / 0

Tolle Stimmung, super Techniken und viel Gold gab es bei den Kreisjugendspielen des KSB Altmark West im Judo in der „Willi-Friedrich-Sporthalle“ in Gardelegen zu sehen. Diese Kreisjugendspiele standen wieder ganz im Zeichen der Judowerbung. Insgesamt fanden 55 Teilnehmer/innen (37 Jungen und 18 Mädchen) den Weg in die Gardelegener Halle. Foto: Thomas Koepke

Pin It on Pinterest

Share This