Fußball C-Junioren: Kinder- und Jugendspiele des Kreissportbundes Altmark West in Kuhfelde

Quelle: Marc Wiedemann VOLKSSTIMME

Die C-Junioren der SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II konnten sich am Sonntag in Kuhfelde die Goldmedaillen bei den Kinder- und Jugendspielen sichern.Foto: Axel Garz

Die C-Junioren der SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II konnten sich am Sonntag in Kuhfelde die Goldmedaillen bei den Kinder- und Jugendspielen sichern. Foto: Axel Garz

Kuhfelde l Am vergangenen Sonntag fanden in Kuhfelde die Kreis-, Kinder- und Jugendspiele der C-Junioren statt. Dabei setzte sich schließlich die favorisierte SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I mit zehn Punkten und 13:1-Toren als Turniersieger durch.

In Kuhfelde gingen fünf Mannschaften an den Start. Neben den beiden Vertretungen der SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze, nahmen zusätzlich noch der SV Arendsee, die SG Letzlingen/Potzehne/Mieste und die SG Salzwedel I teil. Diese Teams machten im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ den späteren Turniersieger unter sich aus.

Die SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I wurde ihrer Favoritenrolle sofort gerecht und startete mit zwei Siegen ins Turnier. Im Anschluss folgte zwar ein Remis gegen die SG Letzlingen/Potzehne/Mieste. Weil aber das letzte Spiel gegen die SG Salzwedel I mit 2:0 gewonnen wurde, stand am Ende der erste Platz zu Buche. Auf dem zweiten Rang folgte indes der SV Arendsee. Die Seestädter spielten ebenfalls ein ordentliches Turnier, blieben gegen den späteren Turniersieger aber chancenlos und verloren das direkte Duell mit 0:4. Am Ende kam der SVA auf sieben Zähler und sicherte sich damit die Silbermedaille. Der Kampf um den dritten Rang war deutlich spannender. Nach den zehn Spielen hatten sowohl die SG Letzlingen/Potzehne/Mieste, als auch die SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II vier Punkte auf der Habenseite. So musste schließlich das Torverhältnis die Entscheidung bringen. Weil die Heide-Kicker hier knapp die Nase vorn hatten, reichte es am Ende für den Bronzerang. Letzter und damit wohl gar nicht zufrieden, wurde die SG Salzwedel I. Die Mannschaft von Gordon Krause hatte sich sicherlich mehr vorgenommen als nur drei magere Punkte.

Ergebnisse

SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II – SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I 0:6 SV Arendsee 1920 – SG Salzwedel I 1:0 SG Letzlingen/Potzehne/Mieste – SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II 2:1 SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I – SV Arendsee 1920 4:0 SG Salzwedel I – SG Letzlingen/P./Mieste 4:0 SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II – SV Arendsee 1920 1:1 SG Letzlingen/Potzehne/Mieste – SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I 1:1 SG Salzwedel I – SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II 0:1 SV Arendsee 1920 – SG Letzlingen/Potzehne/Mieste 1:0 SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze I – SG Salzwedel I 2:0

Endstand: 1. SG Jübar/Diesdorf/LA/Klötze I 13:1 / 10 2. SV Arendsee 1920 3:5 / 7 3. SG Letzlingen/Potzehne/Mieste 3:7 / 4 4. SG Jübar/Diesdorf/Langenapel/Klötze II 3:9 / 4 5. SG Salzwedel I 4:4 / 3