Turnier der Holzpferd-Akrobatik in der Beetzendorfer Sporthalle begeistert Teilnehmer und Zuschauer

Von Meike Schulze-Wührl VOLKSSTIMME

Beetzendorf l „Es war ein großartiges Turnier, alles hat bestens geklappt, lief gut strukturiert und ohne Hektik ab“, zieht Claudia Constabel vom Reit- und Fahrverein (RFV) Käcklitz eine erste Bilanz. Das Turnier in der Holzpferd-Akrobatik, das in der Beetzendorfer Sporthalle stattfand, ist ein voller Erfolg gewesen. Bereits zum zweiten Mal in Folge hatten die Käcklitzer Pferdesportler zu diesem besonderen Sportereignis eingeladen und freuten sich, dass zahlreiche Voltigierer aus Vereinen des Altmarkkreises Salzwedel und darüber hinaus daran teilnahmen.

Die gastgebenden Voltigierer vom RFV Käcklitz lieferten bei den L-Gruppen die beste Vorstellung ab und siegten. Fotos: Meike Schulze-Wührl VOLKSSTIMME

Neun Prüfungen standen insgesamt im Zeitplan. Bevor es jedoch auf die Holzpferde ging, die bei dem Hallenevent die lebendigen Vierbeiner ersetzten, galt es für jeden Teilnehmer, einen Fitnessteil mit verschiedenen Aufgaben zu absolvieren. Dadurch gut vorgewärmt, ging es dann zur eigentlichen Aufgabe: Vor Preisrichterin Petra Gans aus Dessau zunächst den Pflichtteil und dann die Kür bestmöglich zu präsentieren. „Die Kinder haben super tolle sportliche Leistungen gezeigt“, fasst Claudia Constabel zusammen. Mit der Entwicklung ihres eigenen Teams zeigte sie sich vollauf zufrieden. Die Ergebnisse unterstreichen diese Einschätzung. So siegte die Gruppe Käcklitz 1 vor den Gästen aus Seegrehna, Angern und Gieseritz im Wettbewerb der Klasse L, der an diesem Tag die höchsten Anforderungen an die Turner stellte. Gleichzeitig bedeutete das die Goldmedaille in den Kreis-Kinder- und Jugendspielen und Silber für die Akrobaten aus Gieseritz. Darüber hinaus feierten die Gastgeber bei den Duos einen Doppelerfolg und stellten mit Helene Doose auch die Siegerin im Einzelvoltigieren Klasse A.Marcel Zerra und Matti Deutsch holen Gold als Duo

Die Gieseritzer erturnten sich Silber bei den L-Gruppen. Fotos: Meike Schulze-Wührl VOLKSSTIMME

Dreimal Gold gab es auch für die Pferdeakrobaten aus Engersen. Bei den Minigruppen erturnten sie den Sieg, bei den A-Gruppen wurden sie in der ersten Abteilung Dritte und in der zweiten Abteilung Zweite. Die danach platzierten Teams des Kreisreiter- und Zuchtverbandes (KRZV) Salzwedel bekamen Silber und Bronze; in der ersten Abteilung Gieseritz und Käcklitz und in der zweiten Abteilung Käcklitz und Klötze.

Sie grüßten die Preisrichterin mit einem flotten Einmarsch: die Voltigierer aus Engersen. Fotos: Meike Schulze-Wührl VOLKSSTIMME

Bei den Minis gab es Silber für Käcklitz und Bronze für Klötze. Die Purnitzstädter konnten sich allerdings auch über Gold und Silber freuen. So gewannen Marcel Zerra und Matti Deutsch den Wettbewerb der Duos mit Handycap. Lisa Kaczenski und Hanna Timme bekamen als Gesamtdritte der Einzelvoltigierer Klasse L beziehungsweise Klasse A Silbermedaillen der Jugendspiele.

Zum viel beschriebenen Hexenkessel mit vor Begeisterung johlendem Publikum wurde die Sportarena beim Elternvoltigieren. Teams aus Käcklitz und Klötze hatten sich der Herausforderung gestellt und präsentierten jeweils eine Kür. „Tolle Performance“ notierte die Preisrichterin bei der Darbietung der Käcklitzer. Am Ende gab es für beide Mannschaften eine glatte 10,0.

Die Elternvoltigierer aus Käcklitz bekamen für ihre Darbietungen die Höchstpunktzahl von 10,0. Auch die Preisrichterin lobte die „tolle Performance“. Fotos: Meike Schulze-Wührl VOLKSSTIMME

Die gleiche Note vergibt Claudia Constabel an ihr Helferteam. Konnte sich die Hauptorganisatorin doch voll und ganz auf die Unterstützung ihrer Vereinsmitglieder und Eltern der Käcklitzer Voltigierkinder verlassen. „Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, Meldestelle, Absicherung des Sportteils, Versorgung – überall waren die Helfer mega engagiert“, lobt Constabel und verbindet das mit einem großen Dank.