Volksstimme Sportlerwahl 2019 im Altmarkreis West / Rekord: Über 26 000 Stimen wurden abgegeben

Nun ist das Geheimnis, wer die beliebtesten Sportler/innen und Mannschaften des Sportjahres 2019 in der westlichen Altmark sind, gelüftet. Im Rahmen des Sportehrentages des Kreissportbundes Altmark West wurden am Freitagabend im Winterfelder Wieseneck auch die Sieger/innen der Abstimmung feierlich ausgezeichnet.

Von Thomas Koepke und Marco Heide VOLKSSTIMME

Erfolgreiche aktive Sportler und engagierte Ehrenamtliche aus den Vereinen folgten der Einladung des KSB, des Landrates, der Sparkasse Altmark West und der Volksstimme zum Sportehrentag in das Winterfelder Wieseneck. Fotos: Marco Heide VOLKSSTIMME

Salzwedel/Winterfeld l Dass dies alles natürlich nur mit starken Partnern zu stemmen ist, steht außer Frage. Auch diesmal standen der Kreissportbund (KSB) Altmark West um den neuen Geschäftsführer Andreas Lenz und den Vorsitzenden Lutz Franke und natürlich auch die Sparkasse Altmark West der Volksstimme als starke Partner zur Seite. So stellte die Sparkasse unter anderem auch wieder die zahlreichen Sachpreise für die siegreichen Sportler/innen und Mannschaften zur Verfügung.

Als Ehrengäste durften natürlich Landrat Michael Ziche, Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Sparkassen-Vorstandschef Hans-Jürgen Behr und weitere Vertreter aus Politik und Sport begrüßt werden.

Einige von ihnen nutzten auch die Gelegenheit, den Sportlerinnen und Sportlern in Grußworten für die gezeigten Leistungen zu danken, oder aber nahmen die Prämierungen in den verschiedenen Kategorien vor.

„Der Sport in der Altmark steht für Toleranz, Weltoffenheit und Fairness. Er steht für sportlichen Ehrgeiz, Kameradschaft und Achtung vor der Leistung des Anderen. Uns verbindet das Streben nach sportlichen Höchstleistungen und ein freundliches Miteinander. Unter diesen Zeichen steht auch unsere heutige Festveranstaltung“, erklärte Lutz Franke, Vorsitzender des KSB, zur Eröffnung.

KSB-Vorsitzender Lutz Franke (rechts) und Landrat Michael Ziche gratulierten den Geehrten.
Fotos: Marco Heide VOLKSSTIMME

Der Landrat des Altmarkkreises Salzwedel, Michael Ziche, unterstrich in seinem Grußwort ebenfalls die gesellschaftliche Bedeutung des Sports für die Region. „Sportler können wetteifern und gemeinsam Erfolge feiern. Der Sport ist für alle da“, erklärte Ziche. Außerdem eröffne der Sport jungen Menschen eine Perspektive, sagte der Landrat.

Im Anschluss begann die gut zweieinhalbstündige feierliche Ehrung. Zunächst wurden viele Ehrenamtliche, die in ihren Verbänden und Vereinen zahlreiche Stunden verdienstvoller Arbeit leisten, ausgezeichnet.

Andreas Lenz nahm die Ehrungen erstmals als Geschäftsführer des Kreissportbundes vor.
Fotos: Marco Heide VOLKSSTIMME

Im Anschluss daran gab es für die Nachwuchssportler/innen und Erwachsenen die Ehrengabe des Landrates. Und alle, die diese Ehrung in Empfang nehmen durften, waren auch für ihre Leistungen – nötig dazu war mindestens ein Titel auf Landesbene – auch für die Volksstimme-Sportlerwahl nominiert. Damit umfasste die Kandidatenliste wieder mehr als 100 Sportler/innen und Mannschaften.

Trend geht zur Abstimmung im Internet

Im Rahmen einer dreiwöchigen Abstimmung – das Voting endete am 14. Februar – im Blatt und auch über die Online-Portale der Volksstimme, hatten die Leserinnen und Leser die Möglichkeit, für ihre Lieblinge abzustimmen. Und die Resonanz war erneut sehr hoch. Vor allem in den neuen Medien wurden immens viele Stimmen abgegeben, so dass insgesamt mehr als 26 000 Kreuze auf Papier und Klicks über die Onlinepräsenz gezählt werden konnten.

Während KSB-Chef Lutz Franke für die Auszeichnungen zuständig war, sorgte sein Sohn Carl für die musikalische Gestaltung. Fotos: Marco Heide VOLKSSTIMME

Dabei setzte sich der Trend der vergangenen Jahre eindeutig fort. Wieder sammelten die Kegler und die Bogenschützen die meisten aller Stimmen und konnten sich über die Siege in den verschiedenen Kategorien – ausgeschrieben waren die Bereiche Nachwuchs, Frauen, Männer und Mannschaften/Abteilungen – freuen.

Allen voran sind da die Bohlekegler des SV Binde zu nennen. Schon im Vorjahr lagen die Mannen um Teamleiter Alf Schernikau klar vorn und verteidigten sozusagen ihren Titel als beste Mannschaft. Mit knapp 40 Prozent aller Stimmen, erreichten die Binder erneut den absoluten Spitzenwert.

Aber auch in den Einzelwertung räumten die Binder Männer ab. So siegte in der Nachwuchskonkurrenz erneut Richard Albrecht und vereinte knapp 20 Prozent aller Stimmen auf sich. Bei den Männern hatte dagegen Burkhard Thiede vom SV Binde die Nase vorn und siegte mit knapp 22 Prozent aller abgegebenen Stimmen.

Einen tollen Erfolg feierte bei den Frauen diesmal Christina Kassuhn von den Bogenschützen des Kuhfelder SV. Nachdem sie zuvor schon oft auf dem Podest landete, gelang ihr diesmal der ganz große Wurf und der Sprung auf den Thron.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung eröffnete Jürgen „Jockel“ Herrmann, Inhaber des Winterfelder Wiesenecks, das Buffet. Hier gab es Leckereien vom Herd und aus dem Ofen. Die Sportlerinnen, Sportler und Gäste ließen sich die Gaumenfreuden wie Schnitzel, Fisch, leckere und knackige Salate oder auch Geschnetzeltes schmecken.

Beim gemütlichen Beisammensein tauschten sich die Sportler/innen untereinander aus, knüpften neue Kontakte, oder saßen einfach nur in geselliger Runde noch ein wenig zusammen.