Mai 1

Die Salzwedeler Fanfarengarde eröffnete das 8. Salzwedeler Firmen- und Familiensportfest bevor die Erwärmung auf dem Plan stand. Fotos: Fabian Laaß VOLKSSTIMME

Im Salzwedeler Seelenbinder-Stadion fand gestern das 8. Firmen- und Familiensportfest statt

Attraktive Angebote für die ganze Familie und gutes Wetter: Das waren die Garanten für eine gelungene achte Auflage des Salzwedeler Firmen- und Familiensportfestes.

Salzwedel l Einen sportlichen Start in den Mai erlebten gestern über eintausendzweihundert Teilnehmer und Besucher des 8. Salzwedeler Firmen- und Familiensportfestes im Werner-Seelenbinder-Stadion. „Die Idee eines gemeinsamen Sportfestes für die ganze Familie, bei dem man gemeinsam mit Arbeitskollegen und Gleichgesinnten wetteifert, ist etwas, das man einfach gut finden muss“, sagte Salzwedeles Bürgermeisterin Sabine Blümel in ihrer Begrüßungsrede.

Mai 5

Am Staffellauf vor der Haupttribüne nahmen mehrere Firmen- oder Freizeitteams teil.

Dirk Danckert, Regionalgeschäftsführer der Barmer GEK, freute sich, neben den zahlreichen Sponsoren, die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg begrüßen zu können. Rolf Döbbelin, Siegmund Mewes, Wolfgang Seguin und Co. nahmen am Fußballturnier teil. Spannende Duelle gab es aber nicht nur auf den Fußballplätzen, sondern auch am Volleyballnetz.

mai 3

Spannung bot das große Volleyballturnier. Gleich auf mehreren Feldern wurde geschmettert und gepritscht.

Verschiedene Aktionen hatte die Verkehrswacht mitgebracht. Mutige konnten sich in den Überschlagssimulator setzen oder mit aufgesetzter Rauschbrille einen Parcours bewältigen. Die Polizeiobermeister Katy Lösche und Gerd Schönfeld gewährten Einblicke in ein Dienstfahrzeug und hatten ein Verkehrsquiz vorbereitet.

Mai 10

Polizeiobermeister Gerd Schönfeld stellte Kindern fragen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr.

Zielgenauigkeit war an der Torwand, beim Basketball und beim Lasergewehrschießen der Salzwedeler Schützengilde gefragt. Mit einer Kombination aus Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit konnte zudem das Sportabzeichen abgelegt werden. Besonders beliebt bei den jüngeren Besuchern war der sogenannte „Airtrack“. Auf dem Luftkissen konnte sich nach Herzenslust ausgetobt werden. Die Ergebnisse des 8. Salzwedeler Firmen- und Familiensportfestes lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben.

Auf dem „Airtrack“-Luftkissen konnten die Kinder nach Herzenslust toben.

Auf dem „Airtrack“-Luftkissen konnten die Kinder nach Herzenslust toben.

  Film bei Facebook https://www.facebook.com/ksb.altmark.west.de/videos/1530644313909271/

 

Musik, Spaß und Bewegung standen bereits bei der gemeinsamen Erwärmung zu Beginn der Veranstaltung im Vordergrund.

Musik, Spaß und Bewegung standen bereits bei der gemeinsamen Erwärmung zu Beginn der Veranstaltung im Vordergrund.

Mai 2

Adrian Meining (links) und Mika Wolter beim Basketball.

Mit der Rauschbrille galt es, einen Parcours zu bewältigen.

Mit der Rauschbrille galt es, einen Parcours zu bewältigen.

Pin It on Pinterest

Share This