DA GEHT‘S LANG: Letzlingens Vereinschef Andreas Lenz gab beim Trainingsauftakt auch ohne neuen Trainer eine klare Richtung vor. Das Saisonziel ist der Klassenerhalt in der Landesliga. Foto: Michael Jacobs VOLKSSTIMME

DA GEHT‘S LANG: Letzlingens Vereinschef Andreas Lenz gab beim Trainingsauftakt auch ohne neuen Trainer eine klare Richtung vor. Das Saisonziel ist der Klassenerhalt in der Landesliga. Foto: Michael Jacobs VOLKSSTIMME

(Quelle Volksstimme) Letzlingen: Konstanz ist Trumpf! Bei Fußball-Landesligist FSV Heide Letzlingen hat sich in der Sommerpause im Kader so gut wie nichts geändert. Mit Felix Belling hat lediglich ein Spieler den Vorjahresaufsteiger in Richtung TuS Wahrburg (Landesklasse) verlassen. Doch trotz der Konstanz im Kader, gibt es bei der Heide-Elf eine große Baustelle. Der Abgang von Trainer Dieter Förster hat eine große Lücke hinterlassen.

Diese sollte natürlich mit einem neuen Coach gefüllt werden. Doch dies ist bisher nicht gelungen: „Beim Problem Trainersuche ist noch keine entgültige Entscheidung gefallen“, informierte Vereinschef Andreas Lenz die anwesenden Spieler der ersten und zweiten Mannschaft. Lenz selbst leitete auch die erste Trainingseinheit, da neben einigen Spielern auch Co-Trainer Michael Friedrichs aus privaten Gründen fehlte.

Bei der Trainersuche ist der Vereinsvorstand in den letzten Wochen also mehr oder weniger in einer Sackgasse gelandet. Einen kleinen Lichtblick gab es jedoch an der Spielerfront. Mit Eric Paschold, der zuletzt das Tor bei der A-Jugend des SV Heide Jävenitz hütete, konnte ein Neuzugang nach Letzlingen geholt werden. Außerdem war bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison mit Günter Ahlfeld ein Nachwuchsspieler in den Kader aufgerückt. Weitere Neuzugänge wollte Lenz nicht gänzlich ausschließen. „Vielleicht ergibt sich noch das ein oder andere“, äußerte sich der Vereinschef kryptisch.

Doch egal, ob noch neue Leute kommen oder nicht, Lenz ist vom bestehenden Kader, der in der Vorbereitung ein Turnier und drei Testspiele bestreitet, überzeugt. „Wir haben gemerkt, das wir mithalten können und haben genug Potential, um die Klasse zu halten“, so Lenz, der damit auch gleich das klare Saisonziel formulierte.

Pin It on Pinterest

Share This