Kreissportbund Kreisjugendtag der Sportjugend im Winterfelder Wieseneck

Am Donnerstagabend ging im Winterfelder Wieseneck der diesjährige Kreisjugendtag der Sportjugend des Kreissportbundes (KSB) Altmark West über die Bühne. 47 Verbands-, Vorstands- und Vereinsvertreter füllten den großen Saal in Winterfeld und lauschten den Ausführungen der Verantwortlichen. Zudem wurde auch ein neuer Vorstand gewählt.

Von Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Winterfeld l Doch ehe es zum Haupttagesordnungspunkt kam, richteten einige Gäste Grußworte an die Versammlung und die KSB-Sportjugend. So ergriffen dabei sowohl Landes-Sportvorstandsmitglied Paul Rathke als auch später in der Aussprache KSB-Chef Lutz Franke das Wort und bedankten sich in ihren Reden für die Arbeit des Vorstandes der Sportjugend. Weiterhin hoben beide die Wichtigkeit des Kinder- und Jugendsports hervor.

KSB-Vorsitzender Lutz Franke (von rechts) freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Sportjugend-Vorstand, bestehend aus Thomas Koepke, Orlando Konietzny, Sophie Niedel, Christin Schulze, Maren Mörke und Sebastian Schönfelder. Fotos: Thomas Koepke VOLKSSTIMME
KSB-Vorsitzender Lutz Franke (von rechts) freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Sportjugend-Vorstand, bestehend aus Thomas Koepke, Orlando Konietzny, Sophie Niedel, Christin Schulze, Maren Mörke und Sebastian Schönfelder. Fotos: Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Anschließend legte KSB-Sportjugend-Chef Thomas Koepke Rechenschaft hinsichtlich des Sportjahres und der gesamten Wahlperiode ab. Dabei vergaß er es auch nicht, sich bei den ehrenamtlichen Helfern und Vereinsvertretern zu bedanken: „Ein großes Dankeschön an alle Anwesenden, denn nur durch das persönliche Engagement und Interesse am Kinder- und Jugendsport tragt ihr alle seit vielen Jahren zu einer vielfältigen Sportjugendarbeit im Kreisgebiet bei. Ihr betreut unseren Nachwuchs und damit auch die Zukunft unserer Region. Viele von euch leisten unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit, die zum Gewinn der Lebensqualität unseres Nachwuchses beitragen.“

Weiterhin hob er den gestiegenen Organisierungsgrad im KSB hervor. Daran haben natürlich auch die 5686 Kinder und Jugendlichen ihren großen Anteil. „Wir sollten uns aber nicht auf dieser positiven Entwicklung ausruhen, sondern weiter nach Lösungen und Möglichkeiten suchen, diesen Aufwärtstrend weiterhin zu bestätigen“, so Koepke.

Jahreshöhepunkte seien die Winter-Ferienfreizeit in Maria Lankowitz, die Kinder- und Jugendspiele, das Projekt Sportkinder oder auch der Komm, mach mit!-Wettbewerb. Im Rahmen des Sportehrentages konnten im März bereits 37 Nachwuchssportler/innen und neun Mannschaften für ihre Leistungen geehrt werden. „Das absolute Highlight 2018 war natürlich der Weltmeistertitel von Patrick Lösel. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie man es von einem Starter bei den Kinder- und Jugendspielen im Kraftsport in Klötze bis hin zum WM-Titel und zur Berufung in den Nationalkader schaffen kann“, verriet Koepke.

Im Nachwuchsleistungssport sind folgende Stützpunkte bestätigt worden: VfL Kalbe/Milde (Leichtathletik), SV Eintracht Salzwedel (Fußball) und VfB 07 Klötze (Kraftsport). Hinzu kommen noch die Talentegruppen des PSV Gardelegen (Judo), Leichtathletik (VfL Kalbe/Milde), DFB-Stützpunkt in Klötze und der Volleyball-Talentestützpunkt Nord beim SSV 80 Gardelegen.

Bei den Finanzen weist die Sportjugend einen ausgeglichenen Haushalt 2018 auf. Einnahmen von 20.575 Euro stehen Ausgaben in gleicher Höhe gegenüber, wobei ein kleiner Mehrausgabenwert in Höhe von 561,29 Euro aus Mitteln vom Kreissportbund ausgeglichen wurde.

Weiter gab Koepke einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen des KSB und der Sportjugend. So seien das Firmen- und Familiensportfest am 1. Mai, der Volkswandertag in Winterfeld am 7. September und natürlich auch der Frauensportaktionstag am 26. Oktober in Salzwedel viele Höhepunkte im Jubiläumsjahr des KSB. Der begeht nämlich im Jahr 2019 seinen 25. Geburtstag. „Natürlich sagt auch der Vorstand der Sportjugend dazu herzlichen Glückwunsch“, so Koepke, der sich obendrein noch beim scheidenden Vorstand der Sportjugend bedankte: „Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit nochmals beim Vorstand des KSB, bei allen Wegbegleitern der vergangenen vier Jahre und insbesondere bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern der Sportjugend, Matthias Lübke und Christoph Rückmann, ganz herzlich bedanken.“ Nach dem Bericht wurde der alte Vorstand einstimmig entlastet.

Bevor es dann zur Wahl des neuen Vorstandes kam, wurden ehrenamtliche Helfer und Trainer geehrt. In diesem Rahmen erhielten Solveig Holle (RFV Klötze), Peter Thürmann (SGi Salzwedel) und Torsten Noffz (MTV Beetzendorf) die Ehrennadeln des LSB in Bronze überreicht.

Solveig Holle (Zweite von links), Torsten Noffz (Mitte) und Peter Thürmann (Zweiter von rechts) erhielten die LSB-Ehrennadeln in Bronze.

Solveig Holle (Zweite von links), Torsten Noffz (Mitte) und Peter Thürmann (Zweiter von rechts) erhielten die LSB-Ehrennadeln in Bronze.

Danach wurde gewählt. Als Wahlleiter fungierte KSB-Geschäftsführer Peter Böse und als Wahlhelfer Thomas Kölle und Carsten Beuber. Dabei konnten die bisherigen Mitglieder des Sportjugendvorstandes, Thomas Koepke (Vorsitzender), Orlando Konietzny (stellvertretender Vorsitzender), Sebastian Schönfelder, Christin Schulze und Sophie Niedel (Beisitzer), in ihren Ämtern bestätigt werden. Neu im Sportjugendteam ist Maren Mörke (SV Gardelegen, TTC Hemstedt). Mit viel Applaus wurden alle von den anwesenden Vertretern aus Verbänden und Vereinen für ihre Wahl beglückwünscht.

„Ich möchte mich für euer Kommen bedanken und euch auch nicht länger von euren Familien und ehrenamtlichen Tätigkeiten im Nachwuchssport fernhalten. Für einige gibt es sicher heute Abend noch Trainingseinheiten zu leiten oder Spiele vorzubereiten oder ähnliche Aufgaben zu erledigen. Dabei sollten wir immer im Auge behalten, dass wir das für unsere gemeinsame sportliche Zukunft erledigen und das allein sollte Antriebsfeder genug sein, um immer weiterzumachen und den Kinder- und Jugendsport weiter voranzutreiben“, so das Schlusswort des alten und neuen Vorsitzenden Thomas Koepke.

Pin It on Pinterest

Share This