Kreissportbund Wettbewerb „Komm, mach mit!“ / Finale in der Beetzendorfer Sporthalle

Die Grundschüler/innen aus Kunrau haben am Dienstagnachmittag in der Beetzendorfer Sporthalle das große Finale des beliebten Wettbewerbes „Komm, mach mit!“ des Kreissportbundes (KSB) gewonnen. Mit starken 94 Punkten setzten sich die „Grünen“ am Ende gegen drei weitere Mannschaften der Klassenstufen eins bis vier durch.

Von Thomas Koepke VOLKSSTIMME


Im Rahmen der Siegerehrung kannte der Jubel bei den Kunrauer Grundschülern keine Grenzen mehr.Fotos: Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Beetzendorf l Neben dem späteren Sieger hatten sich auch die Schülerinnen und Schüler aus Klötze, Beetzendorf und Henningen für die Endrunde qualifiziert und gaben in jeder Staffel ihr Bestes.

Wie immer mussten die Kinder der jeweiligen Klassenstufen in ihren Staffeln (nach Mädchen und Jungen getrennt) verschiedene Aufgaben absolvieren und meistern. Als Staffelstäbe fungierten diesmal Bälle, Reifen oder auch Dosen, die zunächst gestapelt und dann wieder abgeworfen werden mussten.

Zur Halbzeit gab es auch wieder die beliebte – aber auch gefürchtete – Wissensrunde, denn hier war Köpfchen gefragt. Moderator Andreas Lenz hatte auch wieder knifflige Fragen parat, die von den Kindern aber hervorragend gemeistert wurden.

Fünf knifflige Fragen hatte Moderater Andreas Lenz herausgesucht. Die Kinder meisterten aber die Wissensrunde hervorragend.

Fünf knifflige Fragen hatte Moderater Andreas Lenz herausgesucht. Die Kinder meisterten aber die Wissensrunde hervorragend.

Und zunächst lieferten sich die vier Grundschulen ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Selbst nach der Wissensrunde lagen die Schüler/innen noch ganz dicht beieinander und konnten sich Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.

Doch in den älteren Jahrgängen legten die Schüler aus Kunrau den Grundstein zum Sieg. Sowohl die Mädchen der Klassenstufen drei und vier als auch die Jungen holten in ihren Staffeln nämlich 18 von 20 möglichen Punkten, so dass vor der großen Abschlussstaffel für die Kunrauer 78 Punkte im Protokoll standen. Dahinter rangierten mit 70 Punkten die Henninger und etwas weiter dahinter Beetzendorf (58) und Klötze (52).


Springen, Laufen, Drehen, Werfen, Stapeln, Dribbeln oder auch Krabbeln waren beim „Komm, mach mit!“-Finale gefragt.

Somit stand fest, dass die Beetzendorfer und Kunrauer den Sieg unter sich ausmachen würden. Ein zweiter Platz hinter den Beetzendorfern reichte den Kunrauern dann aber zum Gesamtsieg. Dahinter landeten Beetzendorf und Henningen auf den Podestplätzen.

Endergebnis 1. Platz: Grundschule Kunrau94 Punkte 2. Platz: Grundschule Beetzendorf78 Punkte 3. Platz: Grundschule Henningen78 Punkte 4. Platz: Grundschule Klötze64 Punkte