Am Donnerstagabend lud der Kreissportbund (KSB) Altmark West die Vereins- und Verbandsvertreter zur diesjährigen Hauptausschusstagung ins Winterfelder Wieseneck ein. In diesem Rahmen legte der Vorstand Rechenschaft ab, wurden Beschlüsse gefasst und Ehrungen vorgenommen.
Von Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Winterfeld l Gut 100 Delegierte folgten auch der KSB-Einladung. Somit war der große Saal im Winterfelder Wieseneck auch gut gefüllt. Auch diese Hauptausschusstagung stand ganz im Motto „25 Jahre KSB“, denn der Sportbund begeht in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Mit der 12. Sportgala wurde auch die erste Feierlichkeit in Beetzendorf geboten.

Nachdem Versammlungsleiter und KSB-Geschäftsführer Peter Böse die Veranstaltung eröffnete, verlas KSB-Chef Lutz Franke den Bericht des Vorstandes. „Die Glückwünsche des KSB-Vorstandes gelten allen in den letzten Wochen neu gewählten oder bestätigten Vereins- und Fachverbandsvorständen. Der ausdrückliche Dank aber natürlich den ehrenamtlichen Sportleitungen auf allen Ebenen. Die Arbeit in den Vereinen und Verbänden des Kreissportbundes weiter lebendig, effektiv und erfolgreicher zu gestalten bleibt dabei unser gemeinsames Ziel“, so Franke.

Hier erhalten der VfL Kalbe, der SV Eintracht Salzwedel und der VfB 07 Klötze von Eckhard Schulz (links) und Lutz Franke (rechts) ihre Ernennungsurkunden.Fotos: Thomas Koepke VOLKSSTIMME

Danach hob der Vorsitzende die gute sportliche Entwicklung im Jahr 2018 hervor. So gebe es derzeit 161 Vereine im KSB, wobei mit der RSG „An den Linden“ Mieste auch ein neuer Verein begrüßt werden kann.

„15548 Mitglieder gehen in 34 Sportarten und zehn Kreisfachverbänden ihrer sportlichen Betätigung nach. Das ist ein Zugang von 306 Mitgliedern, wobei der Organisierungsgrad zur Bevölkerung mit 18,41 Prozent einen Spitzenplatz im LSB Sachsen-Anhalt bedeutet. Es ist übrigens der höchste Mitgliederstand seit 2011 und der beste Organisierungsgrad seit 2010“, freute sich der KSB-Chef.

Ebenfalls hob er den Kinder- und Jugendsport als einen Schwerpunktbereich des KSB hervor. „Die demografische Entwicklung oder Schließung von Kindereinrichtungen erschweren die Gewinnung von Vereinsmitgliedern im Nachwuchsbereich natürlich, aber wir sollten versuchen, durch entsprechende Vereins- und Verbandsangebote dem entgegenzuwirken“, so Franke.

Im Nachwuchsleistungssport sind folgende Landesstützpunkte durch den LSB bestätigt worden: Leichtathletik (VfL Kalbe), Fußball (SV Eintracht Salzwedel), Kraftsport (VfB 07 Klötze) und Kanu (Wassersportverein Arendsee). Dazu kommen die Talentgruppen im Judo (PSV Gardelegen), der DFB-Fußball-Stützpunkt in Klötze und der Talentstützpunkt Nord beim SSV 80 Gardelegen in der Sportart Volleyball.

Die nächsten Höhepunkte sind der 11. Sport- und Fitnesstag am 1. Mai 2019 in Salzwedel, am 10. Mai die große KSB-Festveranstaltung zum 25. Geburtstag oder auch der Volkswandertag in Winterfeld am 7. September 2019.

Anschließend verlas Norbert Block den Finanzbericht und stellte einen ausgeglichenen Haushalt mit einem leichten Überschuss fest. Eine „stets ordnungsgemäße Buchführung und einen vorbildlichen Umgang mit den Finanzen“ bescheinigte der KSB-Geschäftsstelle und dem Vorstand Kassenprüferin Ute Juschus und empfahl der Versammlung, den Vorstand für das Jahr 2018 zu entlasten. Dem kam die Versammlung auch einstimmig nach.

Nach einer kurzen Aussprache zu Themen wie Entwicklung im Amateurfußball, anstehende Kommunalwahlen oder auch Hilfe für die Sportjugend wurde der Haushalt 2018 verabschiedet und der Plan für 2019 auf den Weg gebracht. Weiterhin wurden auch die Förderrichtlinien für das laufende Sportjahr beschlossen.

Im Anschluss erhielten die Stützpunkte ihre Ernennungsurkunden. Zudem wurde die Ehrung für Jübars Hans-Heinrich Heymann mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Silber nachgeholt.

Pin It on Pinterest

Share This