Der Vorstand des Kreissportbundes (KSB) Altmark West hat während seiner Vorstandssitzung am 10. Dezember beschlossen, insgesamt 14.100 Euro an alle Mitgliedsvereine auszuzahlen. „Dies soll als Dankeschön gesehen werden, da die Vereine bisher so viel gegeben haben, um es gut durch die Corona-Pandemie zu schaffen. Gleichzeitig soll es auch Motivation sein, damit wir aus dieser Situation wieder gemeinsam rauskommen“, erklärte gestern KSB-Geschäftsführer Andreas Lenz während eines Pressegesprächs. Lutz Franke, Vorsitzender des Kreissportbundes, schloss sich dem Lob in Richtung der Vereine an: „Es wurde ein Haufen Anstrengungen unternommen.“

Die Höhe der Auszahlung richtet sich nach der Anzahl der Mitglieder und wird noch in diesem Jahr ausgezahlt. Vereine mit bis zu 199 Mitglieder erhalten 75 Euro. Bis 399 Mitglieder gibt es 150 Euro. Sportvereine mit bis zu 599 Mitglieder können sich über 200 freuen. Vereine, die mehr als 599 Sportler unter ihrem Dach vereinen, erhalten 250 Euro.

Die Auszahlung wurde möglich, da viele Veranstaltungen, die der Kreissportbund ausrichtet oder bezuschusst, ausgefallen sind. Da der KSB kein Sparverein sei, wie Lutz Franke erklärte, habe sich der Vorstand schnell dazu entschlossen, die Vereine mit den ungenutzten Mitteln zu unterstützen.

Translate »