Auch 2020 plant der Kreissportbund Altmark West die Beteiligung an der weltweiten Bewegung „One Billion Rising“. In Kooperation mit dem Altmarkkreis Salzwedel, der Hansestadt Gardelegen, der Tanzschule Müller sowie DJ Hagen Pohlan sollen am Mittwoch, 5. Februar, möglichst viele Menschen des Altmarkkreises Salzwedel gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen.

Gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie im Altmarkkreis, findet der Aktionstag mit dem großen Tanzflashmob in bewährter Weise auf dem Rathausplatz der Hansestadt Gardelegen um 16 Uhr statt. Alle Interessierten von jung bis alt sind dazu eingeladen.

Um die mitreißende Choreografie einzustudieren, finden drei Tanzworkshops gestaltet von Adnan Fadel (Tanzschule Müller) statt:

● Sonnabend, 11. Januar, von 14 bis 15:30 Uhr in Gardelegen, Schillerstraße 20 (Sporthalle);

● Freitag, 24. Januar, 18 bis 19.30 Uhr in Salzwedel, Schillerstraße 1a (Tanzschule Müller);

● Sonnabend, 1. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr in Gardelegen, Schillerstraße 20 (Sporthalle).

Zu allen Terminen kann man sich rund um die Themen häusliche Gewalt, Integration durch Sport sowie Inklusion informieren, schreibt Birgit Eurich vom Presseteam des Altmarkkreises. Der Aktionstag bietet zusätzlich mit Infoständen, einer Lesung, Beiträgen der Kreismusikschu- le und Trommelgruppe des CJD ein buntes Programm für Jedermann.

Neben dem Projekt „Stark im Sport“ des Landessportbundes unterstützt auch die örtliche Teilhabe des Altmarkkreises diese Initiative. Die Teilnahme an allen Tanzworkshops und dem Aktionstag ist kostenfrei und kann für Inhaber einer Breitensportlizenz als Fortbildung angerechnet werden.