Fußball Heide Letzlingen geht ohne Abgänge und mit drei neuen Spielern in die Saison

Die Herrenmannschaft des FSV Heide Letzlingen steht durch das ausstehende Kreispokal-Halbfinale am 31. Juli (19 Uhr) gegen die Verbandsliga-Reserve des SSV 80 Gardelegen und ein durchaus mögliches Finale am 23. August vor einer schwierigen Vorbereitung.

#Letzlingen l „Während der letzten Woche trainierten wir einmal die Woche. Durch das terminierte Kreispokal-Halbfinale und den feststehenden Saisonstart Mitte August müssen wir nun natürlich alles anpassen. Bereits in der vergangenen Woche trainierten wir zweimal die Woche“, wie der Trainer Dirksen Höft erklärt.

2019 feierte Heide Letzlingen den Staffelsieg in der Landesklasse. Fotos: Marc Wiedemann VOLKSSTIMME

Der Grund ist ganz klar. Zwar haben die Letzlinger noch drei Wochen Zeit, um sich auf den Ligastart vorzubereiten, doch mit Hinblick auf den Kreispokal sind es nur noch zwei Wochen. „Der Fokus während der Vorbereitung wird ganz klar bei der Kondition liegen. Die Jungs können zwar Fußball spielen, doch auch spielerisch wollen wir zulegen“, beschreibt Höft die Ziele in der Vorbereitung.

Bei der Zielsetzung für die kommende Saison wurde Höft ebenfalls deutlich: „Erstmal freuen wir uns, dass wir wieder auf das Grün dürfen. Der Fokus liegt zunächst auf dem laufenden Kreispokal-Wettbewerb. Danach müssen wir Step-by-Step gucken. Natürlich wollen wir in der Liga unter den ersten sechs Mannschaften kommen und im Pokal wollen wir soweit wie möglich kommen.“ Die Ziele wirken auf dem ersten Blick absolut realistisch.

Christian Wernecke gehört zu den vielen erfahrenen Spielern des FSV Heide, die bereits höherklassig Erfahrungen sammelte. 2019 holte sich der Stürmer die Torjäger-Kanone in der Landesklasse. Fotos: Marc Wiedemann VOLKSSTIMME

Sicher sind die Letzlinger im Durchschnitt nicht jünger geworden. Dennoch verfügt der FSV weiterhin über enormes individuelles Potenzial, weshalb man immer mit dieser Mannschaft rechnen muss. „Wenn im Training und im Spiel die Einstellung stimmt, sehe ich da keine Probleme. Natürlich darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen“, fordert Höft.

Die Letzlinger gehören in der kommenden Spielzeit zwar nicht zu den absoluten Staffelfavoriten, sind aber in der Lage, jeder Mannschaft weh zu tun und diese auch zu schlagen. Im Kampf um den Titel sieht Höft TuS Siegfried 09 Wahrburg, den SV Liesten 22 und den Osterburger FC ganz weit vorn.

Der 36-jährige Stefan Saluck geht in seine achte Saison bei Heide Letzlingen.
Fotos: Marc Wiedemann VOLKSSTIMME

Im Juniorenbereich ist der FSV Heide Letzlingen schon vor vielen Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SV Grün-Weiß Potzehne und dem FSV Eiche Mieste eingegangen. Diese gilt für alle Altersklassen. Die B-Jugend wird auf Kreisebene an den Start gehen. Wo genau, steht aber noch in den Sternen, weil es in der Westaltmark aufgrund fehlender Mannschaften keinen Spielbetrieb im Kreis geben wird. Wahrscheinlich wird sich die SG der Ostaltmark anschließen. Die C-Jugend spielt wie in der vergangenen Saison in der Landesliga, Staffel I. In der D- und E-Jugend geht die Spielgemeinschaft auf Kreisebene an den Start. Die F- und die G-Jugend bestreitet indes Fair-Play-Turniere im Kreis.

Von Marc Wiedemann VOLKSSTIMME